Battlefield 5: Fahrzeuge erst später spielbar und EA verschiebt Mikrotransaktionen

Erst vor einigen Tagen ist in Battlefield 5 das nächste große Update veröffentlicht worden. EA hatte für Kapitel 2: Lightning Strikes einigen neuen Inhalt versprochen, wie neue Waffen, Fahrzeuge, Spielmodi und mehr. Viele Spieler der Community, wie auch wir, freuten uns darauf, alles neue zu testen, doch wir wurden eines besseren belehrt.

Denn scheinbar hat EA es vorgezogen, die Community bis zu Release des Updates darüber im Unklaren zu lassen, dass die lang und breit geteaserten Inhalte über einem Zeitraum von Januar bis März nach und nach veröffentlicht werden. So wie es bisher aussieht, müsst ihr dann alle neuen Fahrzeuge und Waffen innerhalb einer Woche nach bekannten Manier in Tides of War freischalten.

 

 

Als weiteren Negativ-Punkt hat sich EA dazu entschieden, die angekündigten Spielmodi Rush und Squad-Eroberung, wie auch den Koop-Modus Combined Arms, nur eine Woche lang der Community zum Spielen zur Verfügung zu stellen.

Desweiteren soll der Online-Shooter Battlefield 5, Mikrotransaktionen bekommen. Allerdings hört man schon eine Weile nichts mehr von diesen. Daher fragten Fans nun über Twitter nach, wie es denn mit einem ungefähren Termin für die Einführung der Ingame-Käufe aussieht.

Wie Jeff Braddock von Electronic Arts erklärte, mussten die Mikrotransaktionen verschoben werden. Derzeit gibt es noch ein ernsteres Problem mit den Company Coins, die ihr euch im Spiel verdienen könnt. Wer den maximalen Karriere-Rang erreicht, erhält im Moment keine Coins.

Share
(PeaceMF) Oliver
Gründer und Leader von Makersfield. Ich habe am 1.03.2002 "the Maker" gegründet, was dann am 1.3.2003 zu Makersfield umbenannt wurde.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: