Infinity Ward spendet die COD: Modern Warfare – Outback-Packs-Einnahmen an Australien

Wie bereits zahlreiche Publisher und Entwickler – darunter die Macher von „Destiny“ und Pubisher Ubisoft – sammeln diese Spenden oder spenden direkt ihre Einnahmen bestimmter Inhalte nach Australien.

Auch eine Gruppe von Twitch-Streamern war schon aktiv und sammelte im Rahmen eine Charity-Streams über 200.000 US-Dollar. Nun ist Infinity Ward ebenfalls in das Boot gesprungen und spendet die Einnahmen aus dem verkauften „Outback-Packs“ an Australien.

Die massiven Buschbrände, die aktuell in Australien wüten und fast den gesamten Kontinent betreffen sind der Auslöser für die vielen Unterstützungen, der Gamerszene. Das Feuer betrifft dabei allen voran die vom Großteil der Bevölkerung bewohnten Gegenden an der östlichen Küste, in der auch die größten Wälder des Landes liegen.

Doch nicht nur der Mensch leidet unter dem katastrophalen Feuer, vor allem ist die einzigartige Tier- und Pflanzen-Welt Australiens von dem Inferno zerstört. Aktuellen Schätzungen zufolge wurden bereits über 1 Milliarde Tiere entweder getötet oder aus ihrem natürlichen Lebensraum vertrieben, oder sind verletzt.

Wie nun auf Twitter von Infinity Ward bekanntgegeben worden ist, beteiligt sich der Puplisher als nächster großer an der Spendenaktion für Australien. Dabei werden die kompletten Einnahmen des „Outback“-Packs für das Spiel Modern Warfare zur Bekämpfung der Brände gespendet. Selbst die Einnahmen, die schon vorher erzielt wurden, fließen in die Summe mit ein. Geld, dass die australischen Feuerwehr-Einheiten dringend gebrauchen können.

Aktuell gibt es erste gute Nachrichten aus Australien. Wie die Tagesschau meldet, konnte die Feuerwehr den größten Brand, der bereits seit Oktober 2019 wütet, endlich unter Kontrolle gebracht werden. Jetzt gilt es auch die anderen Brände einzugrenzen und zu bekämpfen.

Share
(PeaceMF) Oliver
Moin Moin, ich wünsche Euch allen viel Spaß mit Makersfield. Geniest unsere Gemeinschaft die wir am 1.03.2002 als "the Makers" gegründet haben, was wir dann am 1.3.2003 wegen der ordentlichen Formierung zu "Makersfield" umbenannt haben. Da ich als Gründer von Beginn an dabei sein durfte, habe ich die PC-Gamer und XBox-Gamer Zeit von Beginn an miterleben können. Ich muss Euch sagen, es freut mich auch heute noch die gleiche Lust zu verspüren als wäre es "damals" :) Lasst es Euch gut gehen und habt Spaß!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.