1. Oktober 2022

Makersfield

the fun and game community

Makersfield auf der Gamescom 2022 sowie MontanaBlack’s-Visite und die Reaktion der Veranstalter

Vom 24. August bis zum 28. August 2022 öffneten die Veranstalter der Gamescom endlich wieder die Tore für die Besucher und Fans, die diese Veranstaltung (aufgrund der Corona-Situation) schon mehr als vermissen mussten.

Auch Mitglieder von Makersfield waren vor Ort und haben die Erlebnisse aufgesaugt. Unsere Blubbel oM (Natascha) hat ein paar tolle Eindrücke in Form von Bildern mitgebracht. (Vielen Dank dafür) Laut Ihrer Erzählungen war es auch für Sie wieder ein tolles Erlebnis, was sie sehr vermisst hatte.

2 Jahre ohne diesen wichtigen Offline-Event ist schon eine lange Durststrecke für eine/n echten Gamer/in.

Hier nun ein paar versprochene Schnappschüsse für Euch, vielleicht gibt es ja kommende Veranstaltung wieder ein kleines Makersfield & Friends-Treffen auf der GC.

 

MontanaBlacks selbst geteilter TikTok-Clip ist überschrieben mit:

Nicht ich war auf der Gamescom – die Gamescom war bei mir.

 

@montanablack Leichte Eskalation auf der #gamescom2022 ♬ Originalton – GetOnMyLvL

Bei den beiden live übertragenen, mehrstündigen ‚Rundgängen‘ (siehe dazu das Twitch-Video) nahmen die Monte-Fans leider wenig Rücksicht auf Verluste. Massives Gedränge inklusive Beleidigungen, Belästigungen und Verletzungen von anwesenden Messebesuchern, die sich an den umliegenden Ständen, auf Fluren, Durch- und Übergängen oder Rolltreppen aufhielten, wurde mehrfach berichtet.

So haben die Veranstalter reagiert und äußerten sich, wie folgt: „Weil uns der MontanaBlack-Besuch nicht im Vorfeld angekündigt worden war, konnten wir nur spontan auf die Situation reagieren. Als direkte Konsequenz müssen alle geplanten Besuche von ‚high profile‘-Personen im Voraus angekündigt und durch uns koordiniert werden. Nur auf diese Weise können wir sicherstellen, dass der Besuch für jeden sicher abläuft.“

Siehe dazu den Erlebnisbericht Gamescom 2022 und die Mitteilung Gamescom via Twitter

Weiter äußerten sich die Gamescom-Macher: „Wir als Gamescom tolerieren keinerlei Gewalt. Der Vorfall konnte von unserem Sicherheitspersonal schnell deeskaliert werden. Wir haben zudem mit allen Beteiligten gesprochen und alle Seiten angehört. Wir haben deutlich darauf hingewiesen, dass die Gamescom ein Ort ist, an dem alle Spaß haben sollen und kein Platz für Gewalt ist. Alle Beteiligten haben uns gesagt, dass sie keine rechtlichen Schritte einleiten möchten. Das respektieren wir.“

Allerdings muss auch gesagt werden, dass die Gamescom super geklappt hat und die Bühnenshows, Meet & Greets und Autogrammstunden weiterer YouTube- und Twitch-Stars auf der Gamescom ungleich gesitteter und vor allem: friedlich abliefen.

Gebucht waren unter anderem HandOfBlood, Anni The Duck, Gnu, Shurjoka, Paluten, Lara Loft, Sterzik, Papaplatte und Gronkh. Die Auftritte waren aus Sicherheitsgründen überwiegend nur mit sehr kurzem Vorlauf angekündigt worden.