Rainbow Six: Siege – Erstes großes inhaltliches Update 2020 mit Operation Void Edge

Ubisoft startet mit “Operation Void Edge” die erste Season des mittlerweile fünften Jahres. Für Besitzer des Jahr-5-Passes sind die Inhalte ab sofort erhältlich und können ab dem 17. März dann mittels Ansehen und R6-Credits freigeschaltet werden. Die übrigen Inhalte der Season sind generell für alle Spieler kostenlos.

Zu den wichtigsten Neuerungen zählen definitiv die beiden Charaktere “Iana” und “Oryx”, sowie das Rework der Map Oregon:

  • Operator Iana: Die Angreiferin aus den Niederlanden verfügt über einen Gemini- Replikator und ist somit in der Lage eine holografische Darstellung von sich selbst zu kontrollieren.
  • Operator Oryx: Durch seine charakteristische Eigenschaft, den Remah-Ansturm, kann der aus Jordanien stammende Verteidiger mühelos durch Wände laufen und Luken emporklimmen.
  • Rework der Map Oregon: Durch die Aktualisierung der Oregon-Karte entstehen offenere und strukturiertere Bereiche. Somit gibt es neue Wege und Eingänge, auf die ihr euch einstellen müsst.
  • Dronenspawn: Von nun an spawnen die Drohnen der Angreifer vom ausgewählten Spawnpunkt und nicht mehr rein zufällig.
  • Barrikardentrümmer- Konsistenz: Durch das Zerstören einer Barrikarde mittels einer Waffe oder durch Nahkampftreffer entstehen viele, kleinere Trümmerteile.
  • Twitch: Die Drohne von Twitch kann in Zukunft nur noch einen Punkt Schaden anrichten. Jedoch ist sie in der Lage ihre Schüsse zu regenerieren, wodurch die Drohne auch im späteren Spielverlauf wertvoll bleibt.
  • Lesion: Zukünftig kann der Verteidiger seine eigenen Minen nicht mehr durch Wände hindurch sehen. Außerdem richten sie keinen Schaden mehr durch das reine Auslösen an. Dafür wurde der Schaden pro Tick von vier auf sechs Punkte erhöht.

Die genauen Patchnotes zum Update findet ihr auf der offiziellen Website von Ubisoft.

Quelle: ubisoft.com

 

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.