Vermögensteile und Container von Kim Dotcom, von Gericht „FREI gegeben“

POSTED BY (PeaceMF) Oliver 6. August 2017 in Insider
Post thumbnail

Der Filehosting-Dienst „Megaupload“ von Kim Dotcom (bürgerlich: Kim Schmitz) brachte diesem ein großes Vermögen ein, das jedoch im Rahmen der behördlichen Verfolgung eingefroren wurde.

Nun gab ein Hongkonger Gericht ein Teil dieses Geldes und vier Container mit diversen Habseligkeiten Dotcoms frei.

Vor Kurzem kündigte Dotcom zudem an, neue Dienste zu entwickeln: Eines davon soll ein Handelsportal sein, das mit Bitcoins betrieben wird.

 

Quelle: arstechnica.com – derstandard.at

Add comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.