„Wolfenstein II“: Der Hitlerfigur musste der Schnurrbart entfernt werden

Im Game „Wolfenstein II: The New Colossus“ muss man als Spieler Nazis bekämpfen, doch zum Schutz der Jugend hat die Bundesprüfstelle einige Änderungen gefordert.

Sämtliche Nazi-Symbole mussten entfernt werden, die Hitler-Spielfigur wird mit „Mein Kanzler“ angesprochen und heißt „Heiler“ statt „Hitler“.

Zudem mussten die Entwickler den bekannten Oberlippenbart der Figur entfernen. Im Netz gibt es über die Anpassungen nun sehr viel Spott, schließlich sei trotz der Zensurmaßnahmen vollkommen klar, dass es um Nazis in dem Game ginge.

Der Vorfall zeigt wieder einmal, wie dringend reformbedürftig die bundesdeutschen Jugendschutzgesetze sind.

Quelle: stern.de

Share
(PeaceMF) Oliver
Moin Moin, ich wünsche Euch allen viel Spaß mit Makersfield. Geniest unsere Gemeinschaft die wir am 1.03.2002 als "the Makers" gegründet haben, was wir dann am 1.3.2003 wegen der ordentlichen Formierung zu "Makersfield" umbenannt haben. Da ich als Gründer von Beginn an dabei sein durfte, habe ich die PC-Gamer und XBox-Gamer Zeit von Beginn an miterleben können. Ich muss Euch sagen, es freut mich auch heute noch die gleiche Lust zu verspüren als wäre es "damals" :) Lasst es Euch gut gehen und habt Spaß!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.